TOP
KENTICO CULTURE : de
  • EUR
  • Sprache
  • Anmelden
  • Auswahlliste (0)
  • Mein Warenkorb (0)
 

Der Wild Atlantic Way spürt die Macht

Wir alle kennen Star Wars – das epische, intergalaktische Film-Franchise, das sich nach dem ersten Filmstart schlagartig zum globalen Phänomen entwickelt hat. Es überrascht also kaum, dass Irland ganz oben auf der Liste stand, als die Location-Scouts für „Star Wars: Die letzten Jedi“ nach außergewöhnlichen, ja fast „außerirdischen“ Orten suchten. Sie waren fasziniert von der spektakulären Landschaft entlang des Wild Atlantic Way und entschieden sich, an verschiedenen beeindruckenden Locations zu filmen – von Donegal im Norden bis nach Kerry im Süden. 

Star Wars in IrelandSkellig Michael und Dingle-Halbinsel, Kerry 

Der wohl berühmteste Drehort ist die Insel Skellig Michael im County Kerry, die sowohl in „Das Erwachen der Macht“ als auch in „Die letzten Jedi“ als Jedi-Tempel diente. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist zweifellos ein faszinierender Ort: Vor der Küste Kerrys bietet die Insel eine wirklich dramatische Szenerie und ermöglicht majestätische Aufnahmen der Schauspieler über dem Atlantik. .

Ebenfalls im County Kerry wurden Aufnahmen für „Die letzten Jedi“ auf Ceann Sibéal, bzw. Sybil Head, einer wunderschönen Landzunge an der Dingle-Halbinsel, gedreht. Hier wurden Nachbauten der alten Bienenkorbhütten von Skellig Micheal aufgestellt, um die Geschichte dieses kulturträchtigen Orts erlebbar zu machen. Neben der außergewöhnlichen Landschaft wartet hier auch echtes Abenteuer: unterhalb von Ceann Sibéal gibt es die Möglichkeit, den Ort auf einem Paddle-Board zu erkunden.

Brow Head, Cork und Loop Head, Clare

Ebenfalls im Film zu sehen ist Brow Head im County Cork. Die raue Küste und die faszinierende Landschaft der Grafschaft schaffen den spektakulären Hintergrund für die Geschichte. Gedreht wurde auch auf Loop Head im County Clare, das mit seiner vielseitigen, dramatischen Landschaft überzeugte. Bekannt ist Loop Head einerseits durch seinen beeindruckenden Leuchtturm, aber auch für seine wundervoll idyllische Landschaft.

Malin Head, Donegal

Zu guter Letzt haben wir natürlich noch das majestätische Malin Head in der Grafschaft Donegal. Hier entstanden Aufnahmen für den Planeten „Ahch-To“. Eine 3 Meter hohe Raumfahrtkonstruktion, der Millennium Falke, balancierte bei den Dreharbeiten an dieser nördlichsten Landspitze Irlands.

Neben dem Star-Wars-Ruhm hat der Wild Atlantic Way aber auch seinen ganz eigenen Zauber, auch wenn sich die Aufregung um das weltweit größte Filmfranchise nicht leugnen lässt. Entdecken auch Sie die herrliche Landschaft, die die Location-Scouts begeistert hat und planen Sie Ihren nächsten Irland-Trip doch einfach gleich – möge die Macht mit Ihnen sein!

Book a Bed and Breakfast stay